Restaurant in Warschau: Browar de Brasil

Nahe meines Hotels suchte ich ein Lokal, in dem ich zu Abend essen konnte. Trotz eher durchschnittlicher Bewertungen im Netz entschied ich mich für das “Browar de Brasil” in der ul. Marszałkowska 76/80. Das Restaurant war einfach nur recht günstig von meinem Hotel aus gelegen und das gab dann den Ausschlag.

Browar de BrasilDas Lokal befindet sich an einer gut befahrenen Straße, an einer Kreuzung und ist eigentlich nicht zu verfehlen. Als wohl eines der wenigen Restaurants ist dort anscheinend keine Kartenzahlung möglich, so die Auskunft, obwohl ich beim Rausgehen später auch die Kreditkartenabzeichen sah. Aber nicht so dramatisch, denn gleich nebenan ist ein Geldautomat.

Das Lokal geht über zwei Etagen. Ich saß im Erdgeschoss, wo einige Plätze im Innenraum sind, der auch mit Fernsehern ausgerüstet ist und Sportsendungen überträgt, und einige über Eck im Außenraum, wo auch ich für mich einen freien Tisch fand. Das Publikum würde ich eher als jünger (20-35) einschätzen.

Sehr schnell kam die Speisekarte und ich bestellte mir eine Vorsuppe, einen Burger und einen Caipirinha. Letzter war recht klein und hat mich nicht wirklich überzeugt. Die Vorsuppe war der Hammer und da hätte ich auch gerne noch eine zweite Portion von gegessen. Da freute ich mich dann schon auf den Burger. Der hat dann aber doch eher enttäuscht. Man sieht schon auf dem Foto wie lieblos er angerichtet war. Das Fleisch war zwar gewürzt, konnte mich aber in der Geschmacksrichtung irgendwie gar nicht überzeugen.

Browar de Brasil

Ich war hinterher satt, aber wirklich gemundet hat es mir nicht. Wiederholungsgefahr bei einem nochmaligen Warschau-Besuch tendiert daher gegen null. Wer nur nen Bier trinken will und dabei vielleicht noch polnische Sportsendungen schauen will, der ist da (vielleicht) richtig, aber wer gut essen will, der sollte definitiv woanders hingehen. Da hat Warschau wirklich besseres zu bieten.

2.5 / 5 stars     

Hits: 22