HTC Re Kamera

Ich hatte das Glück von O2 für drei Wochen die recht neue HTC Re Kamera zum Test zu bekommen. Inzwischen ist sie schon wieder bei O2 angekommen und nun fehlt noch mein Testbericht dazu, den ich euch nicht vorenthalten möchte.

Die HTC Re Kamera ist ähnlich konzipiert wie die Sony DSC-QX10, sprich sie wird über eine App auf dem Smartphone gesteuert. Die Verbindung erfolgt auch hier mittels Wifi. Doch im Gegensatz zu der Kamera von Sony, kann man die HTC Re nicht an einem Smartphone befestigen. Man stellt sie einfach nur irgendwo hin, behält sie in der Hand oder schraubt sie an ein Stativ. Das ist wohl auch der recht ungewöhnlichen Form der Kamera geschuldet, die eher an ein gebogenes Rohr erinnert.


Auch was die Optik angeht, geht HTC mit der Kamera eigene Wege. Ein Ultraweitwinkelobjektiv ist dabei verbaut, das im Ultramodus Aufnahme mit einem Blickwinkel von 146 Grad ermöglicht. Das ist schon eine Hausnummer, gleichzeitig schränkt es aber die Nutzungsmöglichkeiten der Kamera auch wieder ein, denn nicht jeder braucht unbedingt ein derartiges Weitwinkelobjektiv. Für mich selbst habe ich dabei eigentlich nur ein Einsatzgebiet entdeckt: Hotelzimmer in ihrer Gänze auf ein Foto zu bekommen. Aber dafür 149 € ausgeben? Ist das die Kamera wert?


Das Hauptaugenmerk hat, wenn man sich die Funktionen der zugehörigen App anschaut, HTC hier auf zwei andere Dinge gelegt: Videos und Zeitrafferaufnahmen (Time Lapse). In Sachen Videos habe ich bei einer Modellbahnausstellung ein paar Testaufnahmen gemacht und für den Zeitraffertest, habe ich hier in der Nähe meiner Wohnung mal etwas ausprobiert.

Die Zeitrafferaufnahme wird dann als GIF gespeichert.

Allerdings, und das ist natürlich Ansichtssache, ist das etwas, das man vielleicht drei, vier Mal ausprobiert und dann verliert man die Lust dran. Bei den Videoaufnahmen ist es halt auch so, daß dort auf jeden Fall ein Zoom fehlt um die HTC Re Kamera als ernstes Videoaufzeichnungsgerät bezeichnen zu können. Sie möchte sich wohl als Alternative zur Go Pro verstanden wissen, aber mich persönlich konnte sie dabei nicht wirklich überzeugen.

Alles in allem hat die HTC Re Kamera für mich eher Spielzeugcharakter. 149 €, so der offizielle Verkaufspreis, würde ich dafür eher nicht ausgeben.

3 / 5 stars     

Hits: 145