Hotel in Pritzwalk: Waldhotel Forsthaus Hainholz

Eine Fotoveranstaltung im nahen Mesendorf sorgte bei mir für Übernachtungsbedarf in Pritzwalk. Das Waldhotel Forsthaus Hainholz wurde von mir dafür ausgewählt.

Wie der Name bereits vermuten lässt, befindet sich das Waldhotel Forsthaus Hainholz unmittelbar am Rande eines Waldstücks, etwas außerhalb von Pritzwalk. Das sorgt erst einmal für eine wohlige Ruhe im Umfeld, hat aber den Nachteil, daß es bis zum Stadtzentrum 3 km sind und das Waldhotel nicht an den ÖPNV angebunden ist.

Waldhotel Forsthaus Hainholz

Über booking.com hatte ich ein Einzelzimmer gebucht. 62 € inklusive Frühstück wurden dafür pro Nacht berechnet.

Waldhotel Forsthaus HainholzDie Zimmerausstattung war an sich jetzt nichts besonderes, die Größe des Zimmers geht aber soweit in Ordnung. Sicher nichts wo man 14 Tage am Stück bleiben möchte, aber für die beiden Nächte brauchte ich auch nicht wirklich mehr. Die Ausstattung war recht solide. Negativ mal wieder aufgefallen ist mir nur die Steckdosensituation. Lediglich eine freie Steckdose am Schreibtisch stand zur Verfügung. Wer also mehr Steckdosen benötigt, unbedingt eine Mehrfachsteckdose mit dabei haben.

Ins Internet gelangt man via LAN und WLAN, beides kostenfrei. Das WLAN war sehr stabil und auch recht fix. Von dieser Seite her gab es für mich nichts zu bemängeln.

Waldhotel Forsthaus HainholzDas Bad ist mit einer Dusche ausgestattet. Wirklich gut: die Duschkabine lässt sich vernünftig schließen und so setzt man beim Duschen das Badezimmer nicht unnötig unter Wasser. Habe ich auch bereits anders erlebt.

Das Bett war wirklich bequem, ich habe richtig gut geschlafen darin. Die Matratze war vom Härtegrad her recht gut, nichts durchgelegenes was man manchmal so in Hotels vorfindet.

Was negativ auffiel, war die Tatsache, daß das Frühstück erst ab 8 Uhr angeboten wurde. Da musste ich dann am ersten Tag drauf verzichten und habe mich stattdessen bei einem Bäcker mit etwas essbarem und einem Kaffee eingedeckt.

Waldhotel Forsthaus Hainholz
Das Frühstück an sich ist okay, das übliche Hotelfrühstück halt. Nichts besonderes, nichts lokales war anscheinend dabei, es hätte so auch in jedem anderen x-beliebigen Hotel präsentiert werden können. Da hätte man hier sicher etwas mehr draus machen können. Das Hotelrestaurant bietet abends eine akzeptable Auswahl an. Bei schönem Wetter kann man auch draußen sitzen. Das Essen schmeckt, die Portionsgröße ist okay, beides aber eher Standard und nichts außergewöhnliches. Wenn man draußen sitzt, kann es manchmal etwas dauern bis sich wer vom Personal sehen lässt. Eilig sollte man es dann eher nicht haben.

Die auf der Webseite beworbene Sauna ist leider zwischen April und Oktober geschlossen, was man aber erst vor Ort erfährt, alles andere als gästefreundlich.

Im Gesamten betrachtet ist das Hotel okay, aber nichts besonders. Durchschnittlicher 3-Sterne-Standard in recht ruhiger und schöner Lage.

3.5 / 5 stars     

Hits: 135