Designhotel in Liberec: Pytloun Grand Hotel Imperial

Für die Reisesaisoneröffnungsreise sollte es ein neues Reiseziel werden und dazu auch ein durchaus schönes Hotel. Die Wahl fiel auf das tschechische Liberec und als Hotel wurde das 4 Sterne Pytloun Grand Hotel Imperial bei booking.com gebucht. Ein Superior Deluxe Room wurde dafür als passend von mir aus den zahlreichen Zimmerkategorien der über 110 Zimmer ausgewählt.

Pytloun Grand Hotel Imperial

Das Pytloun Grand Hotel Imperial im Überblick:

Das Hotel befindet sich ca. 200 Meter vom Bahnhof Liberec entfernt, direkt an der Hauptstraße gelegen, die vom Bahnhof in die Innenstadt führt. Das Gebäude ist in den 30ern Jahren des vergangenen Jahrhunderts im neoklassizistischen Stil erbaut worden und bereits damals als Hotel mit dem Namen “Imperial” genutzt worden. In den 80er Jahren erfolgte nochmal ein größerer Umbau und 2009 wurde das runtergekommene Gebäude dann geschlossen. Nach umfangreichen Sanierungsarbeiten wurde das “Grand Hotel Imperial” 2015 wieder eröffnet. Es bietet 113 Zimmer. Neben den Superior Room und Superior Deluxe Room-Kategorien, gibt es zudem 36 individuell gestaltete Designerzimmer, die alle ein anderes Thema haben und dementsprechend anders ausgestattet sind. Alle Zimmer wurden von tschechischen Designern gestaltet. Individualisten kommen hier also voll auf ihre Kosten, alleine schon bei der Vielzahl der zur Auswahl stehenden unterschiedlichen Zimmer.

Superior Deluxe Room im Pytloun Grand Hotel Imperial:

Gebucht war ein Superior Deluxe Room. Der kostete für zwei Nächte inklusive Frühstück 130 €. Das Zimmer war wirklich schön groß und die Einrichtung war top. Das Bett war sehr bequem und mit zig Kissen ausgestattet. Sehr praktisch: am Kopfende des Bettes war ein Schalter mit dem man alle Lampen im Zimmer ausschalten konnte. Also nichts mit erst durchs Zimmer laufen und alles separat ausschalten. Da hat man wirklich mitgedacht. Auch sehr toll: die elektrischen Vorhänge. Dafür gibt es eine separate Fernbedienung mit der man die Vorhänge am Fenster auf und zu machen kann. Ebenfalls vorhanden: ein Samsung Tablet um bestimmte Dienstleistungen (Zimmerservice, Massagen usw.) zu bestellen. Habe ich aber nicht ausprobiert.

Pytloun Grand Hotel Imperial

Im Kleiderschrank ist ausreichend Platz, daß man da seine Sache auch für ein paar Tage länger drin unterbekommen kann. Außerdem findet sich dort auch ein Wasserkocher sowie eine Nespresso Kaffeemaschine. Die gut gefüllte Minibar ist nicht im Preis inklusive.

Wer sich hier einbucht, wird sich definitiv wohlfühlen. Und wen die LED Hintergrundbeleuchtung hinter dem Fernseher stört, auch dafür gibt es eine separate Fernbedienung. 😉

Pytloun Grand Hotel Imperial

Steckdosen sind nicht ganz so viele zu finden im Zimmer, aber dennoch ausreichend: zwei sind seitlich am Schreibtisch angebracht, ebenso eine USB-Steckdose. Eine weitere Steckdose ist am Bett zu finden.

Das Badezimmer:

Pytloun Grand Hotel ImperialDas Badezimmer wird durch eine Glaswand vom Zimmer getrennt. Die befindet sich direkt neben dem Bett, man kann also vom Bett aus direkt reingucken ins Badezimmer und umgedreht. Wen das stört, als Alleinreisenden ist mir das egal, kann vom Zimmer aus ein Rollo runterlassen, ausnahmsweise mal nicht elektrisch gesteuert.

Das Badezimmer ist mit WC, einem Waschbecken und einer Badewanne mit integrierter Dusche ausgestattet. Irgendwie gabs am ersten Tag bissel Probleme die Wassertemperatur zu regulieren, am zweiten Tag klappte es aber reibungslos. Auch schön: die Badewanne hat einen Whirlpool mit drinnen. Das ist mal ein sehr schönes Extra.

Das Frühstück im Pytloun Grand Hotel Imperial:

Das Frühstück ist im Zimmerpreis mit inbegriffen. Wer nicht im Hotel übernachtet, es aber dennoch in Anspruch nehmen möchte, kann es für 199 CZK (knapp 8 €) separat buchen. Der Frühstücksraum ist ausreichend groß und war an beiden Tagen gut gefüllt, aber nie überfüllt. Auf Wunsch könnte man sich das Frühstück auch aufs Zimmer bringen lassen.

Pytloun Grand Hotel Imperial

Man kann auch direkt den Köchen zuschauen, wie sie die warmen Speisen (Spiegeleier, Würstchen usw.) zubereiten. Die Auswahl ist recht gut und entspricht dem was man aus anderen mitteleuropäischen Hotels gewohnt ist: Spiegeleier, Rühreier, Würstchen, Bacon, Marmelade, Wurst, Käse, Kuchen, Müsli, Joghurt. Auch Sekt (Rotkäppchen) ist verfügbar. Nachteilig fiel lediglich auf, daß nur ein Kaffeeautomat vorhanden ist. Da kann es dann mal zu Wartezeiten kommen. Sehr positiv übrigens: benutztes Geschirr stand nie lang rum und wurde immer gleich abgeräumt. Achja, und noch ein Hinweis: das Hotel liegt in Tschechien und da gibt es andere Essgewohnheiten. Das heißt, wer eine riesige Brötchenauswahl erwartet, wird eher enttäuscht werden.

Pytloun Grand Hotel Imperial

Ansonsten gibt es aber nichts zu meckern. Das Frühstück ist wirklich top.

Die zum Hotel gehörende Bar wurde von mir nicht getestet. Aber ein Hinweis dazu dennoch: für Frauen ist Sekt dort kostenlos.

Pytloun Grand Hotel Imperial

Das Gesamtfazit zum Pytloun Grand Hotel Imperial lautet auf jeden Fall: top! Die unmittelbare Umgebung beim Blick aus dem Fenster ist zwar nicht wirklich schön, aber das Hotel selbst ist allererste Sahne.

4.5 / 5 stars     

Hits: 263

One Comment

Comments are closed.