4 Sterne Mercure Hotel Schloss Neustadt-Glewe

Neustadt-Glewe ist ein kleiner Ort südlich von Schwerin und dort befindet sich das einzige Mercure Schlosshotel in Deutschland. Grund genug sich das Hotel mal näher anzuschauen. Das Gebäude im Barockstil stammt aus dem 17. Jahrhundert und ist wie ein U angelegt.

Mercure Hotel Schloss Neustadt-Glewe

Das Hotel ist ca. 1 Kilometer vom Bahnhof entfernt. Wer per Auto anreist, findet vor dem Hotel ausreichend Parkplätze. Mit seinen 37 Zimmern dürfte das Hotel eines der kleinsten Hotels von Accor sein.

Ich hatte einen Superior Room gebucht und bekam aufgrund meines Kundenstatus ein kostenfreies Upgrade in einen riesigen Privileg Room. Ich habe jetzt nicht nachgemessen, aber das Zimmer war locker 30 qm groß. Dazu war es mit einer beeindruckenden Stuckdecke verziert. Schöner Anblick, wenn man morgens aufwacht und zuerst die Stuckdecke sieht.

Was man beachten sollte: das ist ein altes Haus und hier ist nicht alles barrierefrei. Wer diesbezügliche Bedürfnisse hat, sollte sich für ein anderes Hotel entscheiden. Hier gibt es Stufen, was sich halt nicht immer umgehen lässt.

Mercure Hotel Schloss Neustadt-Glewe

Mercure Hotel Schloss Neustadt-Glewe

Zum Zimmer bleibt noch zu sagen, daß mir persönlich die Matratzen ein wenig zu weich waren, aber das ist wie immer Geschmackssache. Was negativ auffiel, waren die Risse in den Wänden. Allerdings waren das nicht die echten Wände, sondern vorgelagerte Trockenbauplatten, die gerissen waren. Das hängt wohl mit der baulichen Gestaltung des Gebäudes zusammen, welches auf (nicht sichtbaren) Stelzen gebaut wurde. Dennoch sollte man hier nachbessern, da dies einen doch nicht so positiven Eindruck hinterlässt, wenn man an zwei Wänden solche großen Risse sieht.

Mercure Hotel Schloss Neustadt-Glewe

Das Frühstück wird in den Kellerräumen serviert. Es ist okay, aber nichts besonderes. Schade, da hätte man auch mit Blick auf die Gebäudehistorie etwas mehr draus machen können. Es ist alles da was man so erwartet, wobei ich die Wurstauswahl als etwas gering empfand.

Was absolut nicht überzeugen konnte, war das Abendessen. Ich hatte ein Curry mit Pfirsichspalten bestellt. Dieses Curry war auch nicht ansatzweise in der Nähe eines Pfirsichs gewesen. Stattdessen gabs massig geraspelte Möhren. Es war so das langweiligste und liebloseste Essen, was man sich vorstellen kann. Auch an einem anderen Tisch beschwerten sich Leute über ihr Essen. Fazit: bitte Koch und Speisekarte austauschen. Abends zuvor hatte ich auswärts in einem anderen Lokal in Neustadt-Glewe gegessen und es lagen Welten dazwischen. Geht also, wenn man nur will.

Mercure Hotel Schloss Neustadt-Glewe

Fazit: die Zimmer (Stichwort Trockenbauwände) sollten mal renoviert werden, das Essen ist absolut verbesserungswürdig und hat sehr viel Luft nach oben. Das sollte man ruhig auch mal nutzen, denn dann würde das Hotel doch merklich aufgewertet werden und dies kann man sicherlich über zufriedene wiederkehrende Gäste, wie auch über eine bessere Hotelauslastung im Allgemeinen wieder reinholen.

3 / 5 stars     

Hits: 58