Novotel Hotel Aachen

Gut zwei Tage war ich auf Einladung von HRS in Aachen und habe mir die Stadt angeschaut. Untergebracht war ich während dieser Zeit im Novotel Aachen. Ich kannte bereits das Novotel Hotel in München, von daher wusste ich ungefähr was mich zimmermäßig erwartet.

Das Novotel Aachen befindet sich recht zentral in der Aachener Innenstadt, genau genommen in der Petersstraße. Geht man diese entlang, kommt man weniger hundert Meter später direkt im Zentrum am Elisenbrunnen vor. Gleich um die Ecke befindet sich ein Parkhaus für die Hotelgäste des Novotel und des zur selben Firmengruppe gehörenden Ibis Budget.

Novotel Hotel Aachen

Was mir an den Novotel-Zimmern gefällt, ist die Trennung von Bad und WC. Letzteres ist gleich vorne neben der Zimmertür, das Bad schließt direkt an das Zimmer an und ist vom Bett aus mit zwei Schritten erreichbar. Eine Abtrennung erfolgt durch eine hölzerne Tür. Sehr schön auch: das Bad besitzt Wanne UND Dusche. Die Wanne ist aber etwas kurz, also wirklich nur für eine Person nutzbar.

Novotel Hotel Aachen

Im Zimmer selbst befindet sich noch ein Sofa für zwei Personen und ein Schreibtisch, der auch Heimstatt für den Flat-TV ist. Wer ins Internet möchte, der kann dies via LAN oder WLAN tun. Ein LAN-Kabel befindet sich auf dem Schreibtisch. Internet ist seit kurzem in allen Hotels der Accorgruppe kostenfrei nutzbar. Tolle Sache wie ich finde und das Internet funktioniert auch sehr stabil.

Novotel Hotel Aachen

Die Minibar hat die für Hotels üblichen Preise. 0,5 Liter Wasser soll hier 4,90 € kosten. Kostenlos kann man sich aber Kaffee, Kakao und Tee zubereiten. Ein Wasserkocher und die entsprechenden Zutaten sind auf dem Hotelzimmer kostenfrei vorhanden.

Die Tür öffnet man mit so einer Plastikkarte. So eine benötigt man auch, wenn man den Strom im Zimmer aktivieren möchte. Da ich gleich zwei solcher Karten bekam beim Check-In, konnte ich eine im Zimmer lassen und so während meiner Abwesenheit meine Geräte aufladen.

Für das Frühstücksbüfett im Novotel Aachen werden 19 € pro Person und Tag verlangt, sicherlich ein sehr stolzer Preis.

Novotel AachenDie Auswahl beim Frühstücksbüfett ist recht groß, es gibt fast für jeden Geschmack etwas. Die Wurstauswahl empfand ich als etwas klein, einige der Salate usw. hätten ruhig ein Namensschild vertragen können, das zwar größtenteils vorhanden war, aber halt nicht überall. Geschmacklich war das Essen aber wirklich gut. auch das Personal war sehr freundlich und aufmerksam, legte immer wieder schnell nach und kümmerte sich drum, daß die Gäste auch genug Kaffee und Tee hatten.

Alles in allem hatte man so einen angenehmen Tag in den Morgen.

Fazit: Für knapp 100 € / Nacht ohne Frühstück bekommt man ein recht schönes Zimmer, das auch durch getrenntes Bad und WC zu überzeugen weiß. Preislich ist auch nichts zu sagen, zumal es gerade auch in diesem Preissegment noch immer nicht zum Standard gehört, daß WLAN kostenlos erhältlich ist.

Hinweis: Auch wenn HRS in diesem Fall die Kosten der Unterbringung trug, habe ich mir erlaubt das Hotel unabhängig zu bewerten. Die Bewertung wäre also nicht anders ausgefallen, wenn ich das Zimmer hätte selbst bezahlen müssen.

4 / 5 stars     

One Comment

Comments are closed.