Hotel in Saarbrücken: Mercure Saarbrücken City

Einige Tage verbrachte ich kürzlich in Saarbrücken und hatte mir, auch aufgrund der zentralen Lage, ein Zimmer im Mercure Saarbrücken City gebucht.

Das Hotel ist lediglich ca. 300 Meter vom Hauptbahnhof Saarbrücken entfernt, für Bahnreisende also wirklich ideal gelegen. Das Mercure ist von außen keine wirkliche Schönheit, halt ein typischer 70er Jahre Betonklotz.

Von innen kann das 4 Sterne-Hotel dann aber doch überzeugen, was bereits bei dem sehr freundlichen Personal an der Rezeption beginnt. Mein Zimmer lag zur Saarseite raus, ich hatte also einen direkten Blick auf den namensgebenden Fluß. Da direkt dahinter die Stadtautobahn verläuft, bekommt man auch etwas von der Geräuschkulisse mit, die nachts aber nicht sooo schlimm ist. Im Zweifelsfall das Fenster schließen und schon ist Ruhe.

Mercure Saarbrücken CityMein Zimmer besaß ein großes französisches Bett mit einer sehr bequemen Matratze. Das muß man den Franzosen lassen, egal in welchem ihrer Hotels ich bisher nächtigte, das Bett war immer megabequem.

Sehr ansprechend auch das Badezimmer, das mit einer Badewanne ausgestattet war. Mercure Saarbrücken CityWas hier störte war der Stoff-Duschvorhang. Diese Dinger sind einfach absolut unbrauchbar und mir ist es gelungen das gesamte Badezimmer mit einmal duschen unter Wasser zu setzen. Hier wäre so ein faltbarer Kunststoff/Glas-Duschabtrenner wirklich besser. Das würde auch recht edel wirken und den ansonsten guten Eindruck des Hotels unterstreichen.

Als Platin-Member vom Accor Kundenbindungsprogramm Le Club gab es zudem kostenloses Premium Wifi, täglich eine kleine Flasche Mineralwasser, 10 % Rabatt auf Speisen und Getränke, ein kostenloses Begrüßungsgetränk, sowie das Upgrade vom Standardzimmer auf das Superiorzimmer kostenlos dazu.

Mercure Saarbrücken City

In der Hotelloby gibt es mehrere recht bequeme Sitzecken und auch eine kleine Buchauswahl steht dort zum Lesen zur Verfügung. Wifi gibt es standardmäßig im gesamten Hotel kostenlos, zusätzlich ist auch ein Telekom-Hotspot verfügbar, der eine sehr gute Geschwindigkeit bietet.

Die Hotelbar war leider geschlossen, das Frühstück hatte ich auswärts eingenommen, kann zu dessen Qualität daher nichts sagen. Auffällig war, daß es im Hotel ansonsten sehr ruhig zuging, was wohl mit an den lärmabsorbierenden Teppichböden liegen dürfte.

Gezahlt habe ich für die drei Nächte 175 Euro, ein absoluter fairer Preis für ein 4-Sterne-Hotel wie ich finde. Bei meinem nächsten Saarbrücken-Aufenthalt werde ich mich hier wohl wieder einbuchen.

4.5 / 5 stars     

6 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *