Google Drive – die neue Cloud von Google

Es hat lange gedauert, doch nun hat auch Google ein eigenes Komplettangebot in Sachen cloud Computing. Gewiß, Google Docs war bisher schon ein Cloudcomputing-Dienst, doch Google Drive geht da jetzt noch weiter und bläst damit zum Angriff auf Dropbox, Microsoft SkyDrive oder box.net

Das Arbeiten und Speichern von Daten in der Cloud ist sicher nicht für jeden geeignet, ich persönlich empfinde es als sehr praktisch und nützlich und speichere sehr vieles in der Cloud.

Die Eckdaten von Google Drive

5 GB Speicherplatz kostenlos
nutzbar via Browser
Apps für Android bei Google Play kostenlos verfügbar

kostenloses Syncprogramm für Windows und Mac verfügbar
App für iPhone und iPad folgt

Letztlich ist Google Drive eine Erweiterung vom bereits bekannten Google Docs. Dies ist gleichzeitig der gewaltige Unterschied zu Dropbox und Co. Lade ich ein dokument, z.B. eine Exceldatei, über das Syncprogramm zu Google Drive hoch, kann ich die Datei z.B. vom Tablet aus direkt am Browser mit dem in Google Drive integrierten Google Docs bearbeiten. Bei der Nutzung von Dropbox müßte ich die Datei erst wieder mit einem separaten Programm öffnen. Das fällt hier komplett weg.

Positiv in der Android-App fällt mir auf, daß die Dateien innerhalb eines Ordner nach dem Alphabet geordnet sind und durch eine Trennzeile mit dem jeweiligen Anfangsbuchstaben voneinander abgegrenzt sind.

Firmenintern nutzen wir Google Docs wie auch Dropbox schon länger. In Zukunft werden wir wohl auch immer mehr direkt mit Google Drive machen und so auf die Dropbox zumindest teilweise verzichten können.

Wem die 5 GB Speicherplatz nicht ausreichen, der kann zusätzlichen Speicherplatz (bis zu 16 Terrabyte!) kaufen. Für 20 GB werden 3 € pro Monat oder 30 € pro Jahr fällig. Das schöne ist, daß Dokumente die in Google Docs gepflegt werden, nicht auf den Speicherplatz von Google Drive angerechnet werden! Zur Zeit dauert die Freischaltung zu Google Drive noch ca. einen halben Tag. Man wird dann per Mail informiert, sobald Google Drive für deinen eigenen Account zur Verfügung steht. Wer Google Drive nutzen möchte, kann sich hier dafür anmelden.

Fazit: Google Drive mischt den Markt der Cloudcomputing-Anbieter auf. Wer eh schon zahlreiche Google-Dienst aktiv nutzt, wird sicher auch um Google Drive nicht herumkommen.

5 / 5 stars