Frühstück im tschechischen Speisewagen

Eine Fahrt nach Hamburg führte dazu, daß ich für die Anreise den IC 2070 (Berlin – Hamburg) ab Wittenberge nutzen konnte. Dieser Zug besteht komplett aus Wagen der tschechischen Staatsbahn und führt auch einen Speisewagen mit, der von JLV betrieben wird.

So bestieg ich in Wittenberge direkt den Speisewagen, der recht leer war. Außer mir waren nur zwei weitere Gäste anwesend. Der Speisewagen verfügt über eine 2+1 Bestuhlung mit roten Ledersitzen, die auch über klappbare Armlehnen verfügen. An den Fenster sind kleine Lampen angebracht. Alles in allem also eine sehr gemütliche Atmosphäre.

Frühstück CD-Speisewagen

Die Speisekarte ist mehrsprachig und alles ist schön bebildert. Man bekommt also auch sogleich einen Überblick über das was man sich da bestellt. Das ist schon mal sehr positiv. In der Speisekarte sind alle Preise in Kc und Euro angegeben. Das ist später beim Bezahlen noch wichtig.

Frühstück CD-Speisewagen

Frühstück CD-SpeisewagenBestellt wurde das Euro-Frühstück. Das kam recht schnell und war nicht nur lecker sondern auch sehr umfangreich.

Es bestand aus:

Einem Kännchen Kaffee (3 Tassen!), 10 Gramm Butter, einem kleinen Glas Marmelade, zwei heißen Würstchen, einem Brötchen, einem Körnerbrötchen und acht halben Scheiben Schwarzbrot. Dazu kamen dann noch Senf und Ketchup für die Würstchen und ein kleiner Keks.

Frühstück CD-SpeisewagenDer Tisch war dann, wie man auf dem Foto sehen kann, sehr gut gefüllt. Die Butter hätte ruhig etwas mehr sein können bei der Größe des Brotkorbs, aber sonst gab es daran absolut nichts auszusetzen. So kann man die Fahrt durch die mecklenburgisch-niedersächsische Pampa morgens in Ruhe genießen und kommt dann auch noch gut gesättigt in Hamburg an.

Für das Frühstück werden laut Speisekarte 8,90 € oder 214 tschechische Kronen fällig. Im Speisewagen kann man auch mit Karte (Visa, Amex, Mastercard) zahlen (kontaktlos), aber nur da wo Netz da ist. Drum sagte mir der Kellner gleich vorab bei meiner Frage zwecks Kartenzahlung, daß dies erst in Hamburg wieder geht.

Bei Kartenzahlung wird der tschechische Preis zugrunde gelegt. Man bezahlt also in Kronen und nicht in Euro. Gezahlt mit meiner Fidor Mastercard habe ich also 214 tschechische Kronen, die in Euro umgerechnet dann 8,21 €, also 69 Cent weniger als wenn ich bar in Euro bezahlt hätte.

Fazit: absolut faires Preis-Leistungs-Verhältnis, leckeres Essen, dezent zurückhaltendes Personal und ein sehr bequemes Reisen. Der Speisewagen ist ansonsten auch noch in allen Eurocity-Zügen auf der Relation Hamburg – Berlin – Dresden – Prag (- Budapest) zu finden. Also ruhig mal ausprobieren.

4.5 / 5 stars     

One Comment

  1. […] Gestern ein tolles Erlebnis gehabt: Kartenzahlung in Fremdwährung war 7,75 % billiger als Barzahlung in Euro. Hintergrund: Ich nutzte gestern einen Zug mit tschechischem Speisewagen innerhalb Deutschlands. Die Preise in der Speisekarte sind in tschechischen Kronen und Euro aufgeführt. Als Umrechnungskurs wird 1:24 fix genommen. So wurde das Frühstück in der Karte mit 8,90 € / 214 Kc ausgewiesen. Bei Kartenzahlung erfolgt die Abrechnung aber in Kc. Fidor hat mir dann 8,21 € abgebucht für die 214 Kc. Frühstück im tschechischen Speisewagen – Torsten testet… […]

Comments are closed.